Euskara

Kulturprogramme


Zum Verständnis des 'baskischen Labyrinths' (Josef Lang, 1988) führen wir Kulturprogramme auf Baskisch, Deutsch oder Spanisch durch.

Dabei arbeiten baskische ExpertInnen, Deutsche mit langem Aufenthalt im Baskenland und Mitglieder von Bürgerinitiativen zusammen, um einen fundierten und spannenden Einblick in die aktuelle Lage und ihre Wurzeln zu geben. Wir wenden den Ansatz der 'Erlebten Landeskunde' an.

Die Programme werden auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen zugeschnitten und können an den Zeitpunkt des Stattfindens (z.B. Filmfestival) angepasst werden. Eine Kurzeinführung ins Baskische ist eingeschlossen.

Mögliche Themen u.a.:

  • Donostia / San Sebastián, wie es keiner kennt - Stadterkundung mit Führung

  • Existiert das Baskenland ? - Geschichte, Sprache, Kultur

  • Ein eingefahrener Konflikt - aktuelle politische Lage

  • Moderner Film im Baskenland

  • Treffen mit Jugendlichen

  • Erfahrungsaustausch mit Angehörigen des selben Berufs in Donostia

Hier ein Anschauungsbeispiel: 

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Hinweise zu Anreise, Unterkunft und Verpflegung sowie Exkursionen  sind eingeschlossen. Aufgrund der extrem angespannten Wohnsituation in Donostia raten wir dringend, die Unterkunft ein halbes Jahr im Voraus zu buchen.

Die Kulturprogramme können mit Reiseführungen verbunden werden.

Kostenvoranschläge und Buchung:

Tel. 943 322 062 (9-12 h), E-Mail: tandem@tandem-f.org

Tandem-Materialien-Katalog

[Anfang]

Start