Deutsche Abteilung

Miniprojekte aus 'Maite lernt Deutsch / Deutsch zum Eintauchen'

 

Diese Liste ist für alle Sprachen nützlich, die im Ausland unterrichtet werden, auch wenn sie hier für DaF-Unterricht mit Jugendlichen und Erwachsenen in Spanien formuliert ist. Wer z.B. Spanisch in Deutschland unterrichtet, muss jeweils 'deutsch' durch 'spanisch' ersetzen und 'DACH' durch 'E'.

Die erste Ziffer der Zahl bezieht sich auf die Lektionen von 'Maite lernt Deutsch / Deutsch zum Eintauchen'. Die Projekte sind aber mit allen Lehrwerken verwendbar, wenn die Progression ähnlich ist und das Niveau der LernerInnen ausreicht.

 

1.1.

Alle spontanen Assoziationen zur deutschen Sprache auf Zetteln aufschreiben, an der Tafel sammeln und besprechen.

1.2.

Alle bekannten deutschsprachigen Städte auf der Karte suchen.

1.3.

Eine Liste aller schon bekannten deutschen Wörter machen.

1.4.

Eine Unterrichtskritik machen.

[Anfang]

2.1.

Alle neuen Substantive auf Kärtchen schreiben, auf der einen Seite ohne, auf der anderen mit Artikel, vor den Pausen in Pärchen üben.

2.2.

Eine Liste deutscher Firmen machen und ihre Namen verstehen.

 

3.1.

Die Kärtchen von 2.1. um den Plural ergänzen und weiterüben.

3.2.

Münzen aus der Bundesrepublik, der ex-DDR, Österreich und der Schweiz erbetteln und damit wechseln, einkaufen usw.

3.3.

Briefmarken aus diesen Ländern sammeln.

3.4.

Zugfahrpläne/Kursbücher aus diesen Ländern besorgen, interpretieren lernen und damit Reisen planen.

[Anfang]

4.1.

Eine Liste der wichtigsten Feste in den deutschsprachigen Ländern machen, mit ihren Symbolen und wichtigstem Zubehör, und vergleichen.

4.2.

Deutschsprachige LehrerInnen und Bekannte fragen, ob sie bereit sind, Familien- fotos zu zeigen, und mit euren vergleichen.

4.3.

Überlegen, ob es in Eurem Ort/Stadt deutsch-spanische 'Clans' mit öffentlichem Einfluss gibt. Den Stammbaum zeichnen.

4.4.

In einen Lebensmittelladen gehen und Importprodukte aus der Bundesrepublik, Österreich und der Schweiz (D-A-CH) kaufen. Die Liste der Zutaten und sonstigen Hinweise lesen. Ein grosses Gelage organisieren.

4.5.

In verschiedene Abteilungen eines Warenhauses gehen und Listen aufstellen, wo es die meisten Importprodukte aus diesen Ländern gibt.

[Anfang]

5.1.

Dem/r nächsten, der/die nach Mitteleuropa reist, auftragen, eine Reihe von Glückwunsch-, Liebeserklärungs- usw. -karten zu kaufen und ihren Stil analysieren. Dann verwenden.

5.2.

Unauffällig und taktvoll herausfinden, wieviel gemischte (binationale) Pärchen es in Eurer Gruppe/Umgebung gibt. Einen Aufsatz unter dem Titel "Die Liebe kennt keine Grenzen." verfassen.

5.3.

Eine deutsche Zeitung an einem Kiosk in einer Hauptstrasse kaufen und versuchen, die Wohnungsangebote zu entziffern.

 

6.1.

Herausfinden, welche SängerInnen in DACH den grössten Erfolg haben, und in welcher Sprache sie singen.

6.2.

In einer deutschsprachigen Zeitung den 'Arbeitsmarkt' suchen, eine kleine Statistik machen, welche Sprachen und sonstigen Qualifikationen die Firmen von den SekretärInnen verlangen.

6.3.

EineN aus DACH zurückgekehrteN Immigranten/in finden und zu seinen Erfahrungen befragen.

[Anfang]

7.1.

Eine deutschsprachige Illustrierte ein paar Wochen lang kaufen. Auszählen, aus welchen Ländern die Reportagen sind, und auf einer Weltkarte einzeichnen. Euch vorstellen, welches Weltbild geschaffen wird und wo es 'weisse Flecken' gibt.

7.2.

Eine Liste militärischer Begriffe deutschen Ursprungs, die in Eurer Sprache verwendet werden, aufstellen.

7.3.

Kriegsromane/hefte an Euren Kiosken suchen, Nationalität und Ideologie ihrer AutorInnen feststellen.

7.4.

Eine Liste der Firmen in Eurer Umgebung machen, von denen bekannt ist, dass sie für die Armeen von DACH arbeiten.

7.5.

Eine Liste von aus DACH importierten Rüstungsgütern machen, die in Eurem Land benutzt werden.

[Anfang]

8.1.

In einen deutschen Film mit oder besser ohne Untertitel gehen. Euch nicht entmutigen lassen - es ist noch zu früh, um alles zu verstehen.

8.2.

Einen deutsch-österreichisch-schweizer Filmzyklus veranstalten.

8.3.

Die Tourismusinformation der drei Länder besuchen oder anschreiben, nützliche Kontaktinformation für die Reisevorbereitung erbitten.

8.4.

An eine Universität schreiben, wo Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird, und anbieten, dass sie StudentInnen für Praktika in Eurer Gruppe schicken kann (vorher mit Eurem/r LehrerIn sprechen).

[Anfang]

9.1.

Eine Zeitschrift mit deutschsprachigen Kochrezepten kaufen oder sie erfragen und in die Praxis umsetzen.

9.2.

Einen Tag mit Speisen aus DACH veranstalten, mit Euren Produkten und dem, was ihr in Supermärkten usw. bekommt.

9.3.

Die LehrerInnen zwingen, dass sie essen, was ihr 'gekocht' habt. Sie werden sich am Kursende rächen.

9.4.

Einen Versandhauskatalog oder eine Modezeitschrift besorgen, über Schnitte und Modelle sprechen.

9.5.

Eine Liste deutschsprachiger Idole (SchauspielerInnen, SängerInnen ...) machen.

9.6.

Herzlichen Glückwunsch ! Jetzt kennt ihr (hoffentlich) 'Perfekt' und 'Dativ'. Damit könnt ihr von der Vergangenheit reden und Sätze mit zwei Objekten bilden. Also könnt ihr an einem 'Tandem' teilnehmen, d.h. einen Konversationsaustausch machen. Fragt EureN LehrerIn, wo das organisiert wird.

[Anfang]

10.1.

Die Augen offenhalten, ob ihr eineN deutschsprachigeN WeltenbummlerIn trefft, um ihn/sie in den Unterricht mitzunehmen und zu interviewen.

10.2.

Eine Liste aller Einrichtungen von D,A,CH in eurer Umgebung machen und eineN VertreterIn in den Unterricht einladen. Es mithilfe eines Fragebogens vorbereiten.

 

11.1.

Auf einer Europakarte die möglichen Reisewege aus eurer Stadt in ein paar Städte in DACH einzeichnen.

11.2.

Berechnen, wie lange die Reise im Zug, Auto, Bus, Flugzeug, Fahrrad dauert und die Preise vergleichen.

11.3.

Eine Reiseroute durch DACH erfinden, wenn ihr nur zwei Wochen Zeit habt und möglichst viel interessante Gegenden und Orte kennenlernen wollt. Karten verwenden, auf denen Autobahnen und Bahnlinien verzeichnet sind.

11.4.

Die Wege nach Berlin feststellen.

11.5.

Vergleichen, um wieviel Uhr alltägliche Aktivitäten in DACH und hier stattfinden.

[Anfang]

12.1.

Eine Liste von städtischen und staatlichen Einrichtungen und Ämtern machen, mit denen ihr oft zu tun habt, mit ihren Aufgaben und Zuständigkeiten.

Ihre Entsprechungen in DACH suchen.

12.2.

Stadtpläne grosser Städte suchen und die Orte, die ihr braucht oder besuchen möchtet, einzeichnen und herausfinden, wie ihr vom Hauptbahnhof dorthin kommt.

12.3.

Die Inneneinrichtung und Möbel hier und dort mithilfe von Zeitschriften und Fotos vergleichen.

 

13.1.

Euch an ein paar Märchen erinnern, mit denen sie euch in der Kindheit quälten. Den/die LehrerIn fragen, ob es in DACH etwas Vergleichbares gibt. Überprüfen, ob die zugrundeliegende 'Moral von der Geschichte' dieselbe ist. Ein Märchen reihum erzählen und dabei die Moral verändern.

13.2.

Botschaft oder Konsulat von DACH befragen, welche Staatsangehörigkeit das Kind bei einer binationalen Ehe bekommt.

13.3.

In deutschsprachigen Enzyklopädien umstrittene Themen nachschlagen, die euch besonders interessieren, und herausfinden, welches Bild von eurem Land und seiner Geschichte gegeben wird.

[Anfang]

14.1.

Jeder Farbe ihre allgemeine und politische Bedeutung zuordnen und mit den Bedeutungen in D,A,CH vergleichen. Das Gesicht mit euren Lieblingsfarben anmalen.

14.2.

Den/die LehrerIn in einen Frauenbuchladen schicken und ein paar Bücher und Zeitschriften kaufen lassen. Titel und Hauptthemen analysieren.

14.3.

Deutschsprachige Frauen aus eurer Umgebung nach dem Männerverhalten in ihren Ländern befragen und vergleichen.

14.4.

Die in Versandhauskatalogen angebotene Kleidung ansehen. Raten, welche Kleidung für 'junge deutsche Alternative' typisch ist.

14.5.

Tourismusinformationen über Ostberlin einholen.

[Anfang]

15.1.

Einen Brief-, Kassetten-, Materialaustausch mit einer Klasse in D,A,CH beginnen.

15.2.

Euch von diesem Buch inspirieren lassen und ein Gedicht in der Vergangenheit schreiben (s. Texte 15.2.). Es dem/r LehrerIn, den/die ihr am meisten hasst, schenken (er/sitzt euch gegenüber).

 

16.1.

Den Austausch mit dem deutschsprachigen Land durch reales Anschauungs- material, Fotos, Videos anreichern.

16.2.

Eine Liste aller Städte in DACH, die ihr kennt machen und jeder das Charakteristischste, das Beste und das Schlechteste, was sie haben, zuordnen.

16.3.

Informationen über die Lage der AusländerInnen in DACH bei den Arbeits- und Sozialministerien, Caritas und den ImmigrantInnenorganisationen einholen.

Versuchen, euch bei der spanischen Ausländerpolizei über die Lage hier zu informieren, sowohl für Deutsche als auch z.B. für AfrikanerInnen.

[Anfang]

17.1.

Eine private Brieffreundschaft beginnen.

17.2.

Da seit 4.4. und 9.1. einige Zeit vergangen ist und ihr wieder Hunger habt, deutsche Kochrezepte umsetzen, bis euch die Väter/Mütter aus der Küche werfen.

 

18.1.

Gewerkschaftszeitungen aus DACH lesen und die Hauptprobleme mit denen hier vergleichen. Versuchen, ein Bild von der Arbeits- und sozialen Situation, Löhnen, Urlaub usw. in den einzelnen Ländern zu bekommen.

18.2.

Ein 'Stadtbuch' oder eine 'Stadtzeitung' aus einer interessanten Stadt kaufen und feststellen, wieviel 'alternative' oder 'selbstorganisierte' Projekte es gibt und was sie machen. Falls es keine gibt, das 'Alternative Adressbuch' verwenden.

18.3.

Deutschsprachige Musik, besonders Lieder, mitbringen. Erst analysieren und dann singen oder umgekehrt.

18.4.

Kurzwellensendungen der 'Deutschen Welle' usw. hören.

[Anfang]

19.1.

Eine Liste der Geheimdienste von DACH machen, was sie tun, wie sie vorgehen. Falls der/die LehrerIn bei dem Thema blass wird, das Thema ausserhalb des Unterrichts behandeln.

19.2.

Deutschsprachiges Fernsehen per Satellit sehen, z.B. in einem Hotel oder einer 'Escuela Oficial de Idiomas'.

 

20.1.

Eine Adjektivliste mit euren Assoziationen zu 'typisch deutsch/österreichisch /schweizerisch', 'den Deutschen/ÖsterreicherInnen /SchweizerInnen' zusammenstellen. Sie mit den Begriffen, die ihr euch selbst zuordnet, vergleichen. Mit den wirklichen Erfahrungen vergleichen und merken, dass die Welt nicht mehr so ist, wie sie einmal war (?) ...

20.2.

Euren Raum mit Plakaten aus Westeuropa dekorieren.

20.3.

Einen 'deutschen/österreichischen/schweizer' Tag an Eurer Schule veranstalten. Allen anderen zeigen, was ihr gelernt habt, MuttersprachlerInnen einladen, Kostproben typischer Esswaren anbieten, eine Stunde mit jedem/r, der/die euch über den Weg läuft, nur Deutsch sprechen.

 

© Jürgen Wolff, TANDEM Fundazioa, PK 864, E-20080 Donostia,
für den Unterrichtseinsatz freigegeben www.tandemcity.info/deutsch/de10_uebersicht.htm

[Anfang]

DaF-Materialien-Katalog

Start