Deutsche Abteilung

AutorInnen: Dagmar Reuter + Jürgen Wolff
Stilrevision Deutsch: Petra Elser
Revision Baskisch: Iratxe Eguzkiaga + Mila Salterain
Zeichnungen: Orsolya Racz
Layout: Pepi Aizpuru
Titelblattdesign: Iturri

Gebrauchsanweisung

Wofür ist dieses Buch gedacht ?

Alle erfahrenen LehrerInnen wissen, dass die Erstsprache der LernerInnen in den Unterricht einwirkt. Zwar kann die kontrastive Linguistik nicht genau beziffern, wie stark, aber in jedem Fall sollte Lehrmaterial, das in einem deutschsprachigen Land verfasst wird, durch landesspezifische Zusatzmaterialien ergänzt werden.

Siehe dazu: "Regionalsprachen - Störenfriede oder Lernhilfen für DaF in Spanien ?":

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Für welche LernerInnen ist es sinnvoll ?

In vielen Gebieten in Spanien haben die LernerInnen eine andere Erstsprache als Spanisch, und es erleichtert ihnen das Lernen, wenn diese Sprache berücksichtigt wird. In unserem Fall geht es um die LernerInnen, die auf Baskisch aufgewachsen und in die Schule gegangen sind. Also für den Teil der SchülerInnen im bisherigen 'Modell D', in dem die Unterrichtssprache Baskisch ist, UND der die Hauptsprache Baskisch hat oder über ausgewogene Zweisprachigkeit verfügt.
Es handelt sich um eine Kinder- und Jugendlichenversion. Für Erwachsene sind nicht alle Texte inhaltlich attraktiv, die Erklärungen und Übungen von der Struktur her aber auch sinnvoll.

Wofür und für wen ist es nicht geeignet ?

Es ist kein vollständiges Lehrwerk für den gesamten Unterricht, sondern eine Ergänzung zum Hauptlehrwerk.
Es ist kein wissenschaftlicher Sprachvergleich und keine vergleichende Grammatik.
Für LernerInnen, die im Baskenland auf Spanisch unterrichtet werden, oder Baskisch als Zweitsprache (mit ein paar Wochenstunden oder im Immersionsunterricht) lernen, ist es keine Erleichterung.

Parallel zur Erprobung des Materials lief 2007 eine Begleituntersuchung von Sina Braun, mit wissenschaftlicher Begleitung durch Jürgen Wolff und statistischer Beratung durch Nagore Aranguren. Die Ergebnisse lassen sich hier herunterladen:

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Welche Themen werden behandelt, und warum ?

Behandelt werden hauptsächlich Themen, bei denen die baskische Erstsprache:

a) zu Erschwerungen/Fehlern beim Deutschlernen führt, darauf wird dann ausführlich eingegangen
b) eine Erleichterung bringt, das wird kurz angerissen.

Was wird gelernt ?

Die Thematik entspricht in etwa dem Niveau A1 des Europäischen Referenzrahmens, mit einigen Vorgriffen auf A2.

Zu welchen Lehrbüchern passt es ?

Vor Beginn des Projekts wurden die VertreterInnen aller großen DaF-Verlage in Spanien persönlich angesprochen und um ein Exemplar ihrer Grundstufenlehrwerke gebeten. Diese wurden bei der Erstellung der Progression berücksichtigt, also:

· Cornelsen, Deutsch international 1
· Klett, Wir 1, Teile von 2
· Langenscheidt, Genial A1
· Hueber, Ping Pong 1

Wann kann das Material im Unterricht eingesetzt werden ?

Es wurden sehr verschiedene Einsatzformen erprobt:

1- erst AE zur Einführung, dann das deutsche Buch zur Illustration und Erweiterung
2- erst das deutsche Buch, dann AE zur Verfeinerung/Klärung von Schwierigkeiten und zur Übung unter einem anderen Blickwinkel
3- AE als Selbstlernmaterial, das vorher zu Haus durchgelesen wird. Das dürfte nur ab einer bestimmten Altersstufe sinnvoll sein.

Welche Bereiche werden behandelt ?

Das Material umfasst vier Bereiche:

GRammatik, die unter kontrastiven Gesichtspunkten wichtig ist
KOMmunikation, die dazu passt
InterKUlturelles Lernen, soweit es nach einer Kontrolluntersuchung im Kontakt zwischen BaskInnen und Deutschen wichtig ist 
LernTechniken, die für Anfänger wichtig sind und in der Erstsprache behandelt werden.
Zum Interkulturellen Lernen siehe den Artikel von Dagmar Reuter:

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Materialien zum Herunterladen

Die Lôsungen (auch für SelbstlernerInnen) als PDF:

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Die Materialien (Sprachvergleiche) von einem Fortbildungsseminar als jpg-Bilder oder PDF:
www.tandemcity.info/deutsch/de14_deutsch-euskaldunentzat-material.htm .

Zusätzlich gibt es noch auf www.tandemcity.info/deutsch/de15_deutsch-im-austausch.htm eine Sammlung von Arbeitsblättern für den Einsatz von Internet im DaF-Unterricht, auf Deutsch zum kostenlosen Herunterladen, auf Baskisch auf Anforderung bei formacio@tandem-f.org.

Gibt es Angebote zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch ?

Ein Seminar hat am 22.11.2008 statttgefunden (Ergebnisse siehe bei 'Materialien' oben). Adressen von Einrichtungen, die damit arbeiten, bei  formacio@tandem-f.org

Die vollständige Gebrauchsanweisung als PDF:

Falls Sie den Reader nicht haben, können Sie ihn  hier kostenlos bekommen.

Zum Herunterladen dieses Textes bitte klicken --->

Wo wird damit unterrichtet ?

Es wurde an 'ikastolas' in Donostia und Durango erprobt. 
Zum Einsatz siehe: 
www.tandemcity.info/deutsch/eu14_alemana-euskaldunentzat.htm

Wo bekomme ich LehrerInnenprüfstücke ?

Das Buch ist vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt. Einzelne Exemplare können kostenlos bei Tandem Fundazioa abgeholt werden, Terminvereinbarung über formacio@tandem-f.org .

[Anfang]

DaF-Materialien-Katalog

Start